Geschichte Optik Thoma

Optik Thoma wurde 1935 von Karl Thoma – dem Grossvater des heutigen Firmeninhabers Matthias Thoma – gegründet.

Karl Thoma

Karl Thoma (1. v.l.) in seiner Werkstatt 1935

Optik Thoma ist das zweitälteste Optikergeschäft in Thun und das älteste am ursprünglichen Standort. 1967 verkaufte Karl Thoma das Geschäft an seinen damaligen Mitarbeiter Rudolf Pohle, da keines von seinen Kindern Augenoptiker geworden war.

Rudolf Pohle führte es unter dem Namen Optik Pohle zur vollsten Zufriedenheit vieler treuer Kunden bis ins Jahr 2000. Der Kreis schloss sich wieder mit dem Verkauf des Geschäfts per 1.1.2001 an Matthias Thoma und der Rückbenennung in Optik Thoma.

Im Frühjahr 2011 konnten die Räumlichkeiten erweitert und das Geschäft umgebaut werden. Seit dem Totalumbau präsentiert sich Optik Thoma als eines der schönsten und modernsten Optikfachgeschäfte der Schweiz – zusätzlich wurde im 3. Stock ein Optometrie-Zentrum angegliedert, welches neue Massstäbe in der Augenprüfung und der Ganzheitlichen Augenoptik setzt.

Diese Seite teilenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email